Herstellerseite:

  • Unterstützung von Anlagenbauern und Maschinenbau-Unternehmen bei der Umsetzung der Forderungen aus der EG-Explosionsschutz-Richtlinie 94/9/EG bzw. 2014/34/EU
  • Erstellung von Risikobeurteilungen nach der EG Explosionsschutz-Richtlinie 94/9/EG bzw. 2014/34/EU (ATEX 95 bzw. ATEX 114) mit Zündquellenanalyse und Zündgefahrenbewertung nach EN 1127 und EN 15198
  • Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren nach relevanten EG-Richtlinien bis zur CE-Kennzeichnung nach den relevanten EG-Richtlinien
  • Beratung bei der Zusammenstellung der Technischen Unterlagen für Ex-Geräte, Ex-Anlagen, Ex-Maschinen
  • Erstellung von Zündschutzkonzepten mit Anwendung von Zündschutzarten für elektrische Geräte nach IEC EN 60079 und für nicht elektrische Geräte nach EN 13463 und IEC EN 80079
  • Umsetzung des vorbeugenden (primären), sekundären und konstruktiven (tertiären) Ex-Schutzes an Ex-Anlagen und Ex-Maschinen im Rahmen von Projekttätigkeiten

 

Arbeitgeber- und Betreiberseite:

  • Erstellung von Explosionsschutzdokumenten für Anlagen mit den zugehörigen Gefährdungsbeurteilungen im Rahmen von Projekttätigkeiten vor Ort, Ausarbeitung des betrieblichen Explosionsschutzkonzeptes nach Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • Zoneneinteilung für Anlagen, Bereiche und Arbeitsplätze im Staub-Explosionsschutz und Gas-Explosionsschutz sowie Unterstützung bei der Erstellung der Ex-Zonenpläne, z.B. nach IEC EN 60079-10
  • Bewertung von Altgeräten, Altmaschinen und Altanlagen mit Ausarbeitung der Zündquellenanalyse und Zündgefahrenbewertung sowie Projektierung der notwendigen Nachrüstmaßnahmen
  • Zündquellenanalyse an Arbeitsmitteln, für Prozesse, verfahrentechnische Abläufe, Bewertung der Risiken durch Elektrostatik
  • Aufbau von Inertisierungsverfahren für Anlagen und verfahrenstechnische Prozesse
  • Erstellung der Erdungskonzepte für Maschinen, Anlagen und Verfahren, Bewertung der Risiken durch elektrostatische Aufladungsvorgänge und gefährliche Entladungsabläufe
  • Umsetzung des baulichen, technischen und organisatorischen Ex-Schutzes, Unterstützung bei der Kontrolle der Umsetzung und Wirksamkeit der Maßnahmen
  • Koordination des Erlaubnisverfahren nach BetrSichV für erlaubnisbedürftige Anlagen
  • Aufbau und Einführung von Prüfkonzepten mit der zugehörigen Prüfdokumentation
  • Beurteilung der notwendigen Prüfungen nach der Instandsetzung von Ex-Geräten, Ex-Anlagen und Schutzsystemen
  • Projektierung bei Neuanlagenplanung, Umbau, Erweiterung, wesentlicher Veränderung von Maschinen, Druckgeräten und Überwachungsbedürftige Anlagen unter Beachtung der geltenden technischen Regelwerke
  • Zusammenarbeit mit der zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) bei der Prüfungsvorbereitung und Koordination der Prüfungsdurchführung, der Maßnahmenumsetzung und Mängelbeseitigung
  • Festlegung der Sicherheitsanforderungsstufe für sicherheitsrelevante Kreise, Funktionen und Bauteile der Anlagen
  • Bestimmung des erforderlichen performancelevelnach EN ISO 13849-1 sowie des Sicherheits-Integritätslevel bzw. der SIL Anforderungen (Safety Integrity Level) nach EN 62061, IEC 61508

 

 

  • D-W021 Warnung vor explosionsfaehiger AtmosphaereD-W021 Warnung vor explosionsfaehiger Atmosphaere
  • P003 Keine offene Flamme; Feuer, offene Zuendquelle und Rauchen verbotenP003 Keine offene Flamme; Feuer, offene Zuendquelle und Rauchen verboten
  • Risiken-durch-ElektrostatikRisiken-durch-Elektrostatik
  • Sicherheitskonzept im Ex-SchutzSicherheitskonzept im Ex-Schutz
  • Uebersicht konstruktiver-ExplosionsschutzUebersicht konstruktiver-Explosionsschutz
  • W021 Warnung vor feuergefaehrlichen StoffenW021 Warnung vor feuergefaehrlichen Stoffen
  • W029 Warnung vor GasflaschenW029 Warnung vor Gasflaschen
  • Zonenplan im GefahrstofflagerZonenplan im Gefahrstofflager

Simple Image Gallery Extended